Warning: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, no array or string given in /home3/linda/public_html/aktionstreunerhunde.nl/wp-includes/class-wp-hook.php on line 298
Sowohl Paypal als auch Online Schenken stellen Kosten für jede Spende in Rechnung. Manchmal ist es wirtschaftlicher wenn Sie Ihre Spende per Bank überweisen.
Online spenden mit PayPal

Newsbrief

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Hunde suchen Freunde

Bank: ING Bank in Amsterdam IBAN:NL62INGB 0004011891 BIC / SWIFT-Code: INGBNL2A. Stichting ActieZwerfhonden Zonnemaire, Holland

Edincik 2011

Edincik ist ein Ort in der Marmaris Region dicht bei Erdek.

In Edincik müssen dringend so 150 Straßenhunde kastriert werden.

Es gibt kein Tierheim in Edincik, ganz zu schweigen von einem Operationszimmer, es wird also woanders eines eingerichtet werden müssen.

Freiwillige aus Erdek werden unserem medizinischen Team auch in Edincik behilflich sein.

Am 13., 14. und 15. April werden Murat, Necdet, Omer und Hundefänger Ali in Edincik sein um auch hier das Streunerhundeproblem anzupacken und sehr großem Welpenleid zuvor kommen.

Die ganze Kampagne wird zum größten Teil mit einer Spende von einer der Freiwilligen von ActieZwerfhonden finanziert, der in schwierigen Zeiten die Hunde von Edincik Halt gaben.

Update 9-4-2011

Murat bekam einen Anruf von Nuray, der Freiwilligen aus Edincik. Alle zu kastrierenden Hunde sind eingefangen und neben dem Gemeindehaus wurde ein kleines Gebäude gefunden, indem ein Operationszimmer eingerichtet werden kann und die Hunde nach der Kastration versorgt werden können.

Mittwoch fahren Omer und Ali hin. Sie werden kontrollieren ob alles für die Kastrationskampagne in Ordnung ist und das “Operationszimmer” herrichten. Sie werden auch mit dem medizinischen Gesundheitcheck der Hunde beginnen.

Wenn alles in Ordnung ist reisen Murat und Necdet ganz früh am Donnerstag nach Edincik, sodass sie um 9 Uhr an diesem Tag mit dem Kastrieren anfangen können.

Edincik selbst hat keinen Tierarzt, möglicherweise kommt der Arzt aus Erdek helfen.

16-04-2011

Murat rief heute an.

Bis jetzt sind 78 Hunde kastriert.

Gestern haben sie ziemlich lange gearbeitet, heute haben sie notgedrungen früh aufgehört. Die Freiwilligen hatten den bereits eingefangenen Hunden Futter gegeben und Murat wagte nicht die nicht nüchternen Hunde zu operieren.

Die 150 Hunde werden wahrscheinlich nicht geschafft werden; viele der Hunde sind solche die wohl einen Besitzer haben, aber doch auf der Strasse streunen. Die Besitzer finden es Unsinn die Hunde kastrieren zu lassen; wenn sie Welpen bekommen behalten sie den Schönsten und setzen den Rest einfach auf die Strasse. Wir versuchen nun Freiwillige zu finden, die den Dialog mit diesen älteren Einwohnern angehen können.

17. April

Gestern Abend sind die Männer aus Edincik wieder zurück gekommen.

Es sind 143 Hunde kastriert worden und 253 Hunde haben eine Tollwutimpfung erhalten.

Ein ausführlicher Bericht folgt noch.

19. April

Die Männer sind zurück aus Edincik und langsam fangen sie an zu erzählen.

Es scheint eine der schwierigsten Kampagnen gewesen zu sein.

Es gibt furchtbar viele Streuner in Edincik und die Hunde, die wohl einen Besitzer haben, laufen auch unsterilisiert auf den Strassen herum. Die Tiere ernähren sich von dem Abfall der ortsansässigen Schlachterei.

Der dem Schlachthaus angeschlossene städtische Tierarzt hatte leider kein Intressse an den Sterilisationen.

Es gibt kein Asiel in Edincik und schon gar keinen Operationssaal für einen Tierarzt. Nuray aus Erdek hat einen geeigneten Raum gefunden, der als Operationsaal gebraucht werden konnte und ebenfalls Räumlichkeiten, die als Auffang gebraucht werden konnten um die Hunde nach dem Eingriff versorgen zu können.

Die Hunde sind duch Mitarbeiter der Gemeinden Bandirma und Edincik und dem Tierarzt aus Erdek eingefangen worden.

Murat klagt nie aber wenn es keine freiwilligen Helfer gibt und man nicht einmal einen Tasse Tee angeboten bekommt, 12 Stunden pro Tag am operieren ist und dann immer noch hunderte Hunde auf den Strassen herumlaufen, wovon die Besitzer keine Einwilligung zur Sterilisation geben oder die zu jung sind um jetzt sterilisiert zu werden, dann ist das eine schwierige Situation.

Murat uns Nuray haben sich viel Mühe gegeben um die Besitzer der Hunde zu überzeugen, dass eine Sterilisation das Beste ist. Bei manchen hat das auch geklappt.

Wir werden sehen ob wir in ein paar Monaten noch eine Kampagne in Edincik machen werden. Dann könnten wir die Hunde, die noch zu jung waren, sterilisieren und vielleicht auch noch mehr Besitzer von der Notwendigkeit der Sterilisation überzeugen.

 

Bilder