Warning: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, no array or string given in /home3/linda/public_html/aktionstreunerhunde.nl/wp-includes/class-wp-hook.php on line 298
Sowohl Paypal als auch Online Schenken stellen Kosten für jede Spende in Rechnung. Manchmal ist es wirtschaftlicher wenn Sie Ihre Spende per Bank überweisen.
Online spenden mit PayPal

Newsbrief

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Hunde suchen Freunde

Bank: ING Bank in Amsterdam IBAN:NL62INGB 0004011891 BIC / SWIFT-Code: INGBNL2A. Stichting ActieZwerfhonden Zonnemaire, Holland

Das Sichtvermogen der Hund

Zusammensatzung:

Hunde sind Rot- Grün Farbenblind. Im Vergleich mit dem Menschen sieht ein Hund einer helleren und weniger detaillierten Welt. Das Periferisches Sichtvermogen ist besser als das von den Mensch (Hunden sehen mehr von der Welt) , aber Abstande können aber nicht gut eingeschatzt werden von Hunden. Hunden sind sehr gut ins Nächtliches sehen und bewegende Objekte wahrnehmen.

Figur 1 lasst ein grobe Schatzung sehen von was Hund und Mensch möglicherweise sehen wenn sie zum unterstehendes Spektrum gucken.( es Elektro- Magnetisches Spektrum).

Von der Evolutionstheorie ausgehende, sind die Unterschieden in Gesichtsvermogen sehr Logisch. Ein gutes Vermögen zum Tiefe Perspektion und ein scharfes Gesichtsvermogen, sind unentbehrlich fur Primaten( woraus den Mensch evoluiert ist), von Este zur Este springende. Und gut Unterscheid machen zu können in den Farben, war nötig zum auswählen der Reife und nahrungfollere Obst. Das Gesichtsvermogen der Hund aber, ist sehr gut ausgerüstet fur den Nacht zum jagen auf Tieropfer mit guten Schutzfarben.

figur 1

Einzelheiten.

1] Farbe.

Was Hunde sehen, kann man vergleichen mit was Menschen mit Farbenblindheit sehen, das heißt, sie sind Rot-Grün Farbenblind.( bei den Menschen ist das etwa 4 % der männliche Bevölkerung ).

Einfach gesagt, entsteht das weil da nur 2 verschiedene Typen Kugeln sind statt der gebräuchlichen 3 verschiedenen Typen( Licht empfindliche Zellen bestehen u.a. aus Kugeln und Stabchen).

2] Sehen der Details oder Gesichtsscharfe.

Weil Hunde kein Fofea haben, (das heißt ein Gebiet in das Auge mit 100 % Kugelchen), wird daher geschatzt das ihr Auge fur Detail bis 6 mal weniger ist als das von den durchschnitt Mensch.

3] Das natürliche sehen.

Hunde können nachts viel besser sehen als den Mensch, und das weil:

sie haben viel mehr Stabchen(nötig um so nachts sehen zu können).

Hunde haben ein Tapetum Lucidum.

 

Das ist ein reflektierendes Oberflache hinter das Netzflies( ein Gebiet wo u.a. die lichtempfindlichen Zellen sind) das das Licht zurück reflektiert hinten das Netzflies(die ist was den Augen dann etwas unheimliche lichtende Augen ergibt).

4] Sensibilität zum wahrnehmen von Bewegungen.

Hunde sind viel mehr im stände bewegende Objekte wahr zu nehmen.

5] Tiefe Perspektion und Gesichtsfeld.

Figur 2 lasst ihnen das Gesichtsfeld von Mensch und Hund sehen. Durch den Weise worauf den Augen im Kopf stehen, ist bei den Mensch eine Überlappung ins Gesichtsfeld von jedes Auge, von 140 Grad; bei den Hunde ist dieses ungefähr 100 Grad.

figur 2

Daraus folgt das den Hund ein eingeschränktes Vermögen hat zum Akomodation (das Fokussen auf Wiederstande die sich auf verschiedene Abstande befinden), aber doch auch wieder ein viel grossere Gesichtsfeld, was ihn im Stande bringt, viel mehr von der Welt zu sehen.

Dies ist übergenommen von: http://www.uwsp.edu/psych/dog

Mit Zustimmung von dem Autor: Mark Plonsky, PH.D.