Warning: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, no array or string given in /home3/linda/public_html/aktionstreunerhunde.nl/wp-includes/class-wp-hook.php on line 298
Sowohl Paypal als auch Online Schenken stellen Kosten für jede Spende in Rechnung. Manchmal ist es wirtschaftlicher wenn Sie Ihre Spende per Bank überweisen.
Online spenden mit PayPal

Newsbrief

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Hunde suchen Freunde

Bank: ING Bank in Amsterdam IBAN:NL62INGB 0004011891 BIC / SWIFT-Code: INGBNL2A. Stichting ActieZwerfhonden Zonnemaire, Holland

Holt einen Hund von der Ketten

Januar „ Holt einen Hund von der Kette“ Monat (PETA)

Der Januar ist ausgerufen zum: „ Holt einen Hund von der Kette“ Monat und PETA mutigt die Menschen an, um ihren besten Freund ins Haus zu holen, wo die Hunde am besten und sichersten aufgehoben sind. Das kalte Wetter ist extra schwer fur Hunde, die tagein tagaus draussen leben. Hunde können Erfrierungen erleiden, sie leiden unter extremen Wettersituationen und konnen austrocknen, wenn das Wasser friert. Hunde, die draußen an einer Kette oder Leine oder in einem Zwinger verbleiben müssen, haben oft keine Moglichkeit, um der Kalte und dem Schnee zu entkommen.

Alle Hunde brauchen ein nutrizreiches Futter, frisches Trinkwasser und ein festes Dach über dem Kopf. Aber was sie am meisten brauchen, ist Liebe, Zuneigung und Gesellschaft „ihres„ Menschenrudels. Ein kleines Krabbeln hinter dem Ohr, ein Ballspielchen und Spaziergänge mit ihrem Herrchen oder Frauchen ist DAS Ultimum fur einen Hund. Und wenn sie dann auch noch neben ihren Menschen liegen dürfen, sind sie so was von im Hundehimmel..

Wenn Du jemanden kennst, der seinen Hund draußen leben lasst, frage dann mal, ob Du mit dem Hund spielen kannst oder ein Spaziergang machen darfst. Nimm ein Leckerlie mit und einige Spielsachen fur den Hund, der wahrscheinlich weiter sonst wenig Ablenkung kennt und nicht viel zu tun hat- fur so einen Hund bedeutet das sehr viel. Beobachte, ob der Hund genügend zu Essen und Trinken hat und ob er Zugang hat zu einen geschutzten Hundehütte. All dieser Sachen sind vom Gesetz her verpflichtet und wenn der Besitzer dieses nachlasst, zeige ihn dann an. Deinen Anruf kann den Unterschied bedeuten zwischen Leben und Tod eines Hund.

Click here, zum (in englische Sprache) downloaden von Informationen wie Du helfen kannst, ein Verbot in Deiner Gemeinde zu „Kettenhunden“ zur Stande zu bringen.

Helfe, um die Folgen des Winters zu bestreiten

Sorge dafür, dass Hunde, die draußen leben müssen, ein gute Hundehütte zu Verfugung haben. Eine gute Hundehutte ist aus Holz gebaut( denn die Plastik Hundehütte haben keine gute Isolation und Hutten aus Metall nehmen die Kalte auf.), die sich auf einem sonnigen Platz befindet, wenn es kalt ist.

Sorge dafür, dass zwischen Boden und Huttte einie Zentimer Abstand sind und hange eine „Flappe“ vor den Eingang so, dass Kalte und Wind draußen bleiben.

Benutze Stroh als Bodenbedeckung in den Hutte. Decken oder Teppiche werden nass und erfrieren.

Pass auf, dass die Kette/ Leine des Hund sich nicht in einander verdreht und das die sich nicht um einen Baum oder so was hin drehen kann, mit als Folge, dass der Hund nicht mehr in seine Hutte kommen kann.

Lass deine Katze oder Hund nicht die ganzen Zeit draußen. Katzen können unter die Motorhaube eines Fahrzeugs klettern auf der Suche nach einem warmen Platzchen und können deshalb sehr schwer verwundet werden, wenn das Fahrzeug gestartet wird. Dies kann man vorkommen, indem man einen Schlag auf die Haube gibt, bevor man das Fahrzeug startet.

Pass gut auf mit „Antifries“ Flüssigkeit, Tieren finden diese tödliche Flüssigkeit sehr lecker!

Wenn es Schnee und Eis gibt, können die Tiere ihre Orientierung verlieren und so nicht mehr den Weg nach Hause wieder finden. Dies geschieht mehr im Winter als zu jeder anderen Jahreszeit.

Gib Deinem Tier im Winter mehr zum Essen, weil sie mehr Kalorien verbrauchen um warm zu bleiben.

Und… sorge dafür das die Tiere gut entwurmt sein, interne Parasiten können dem Tier sehr wichtige Ernahrungsstoffen wegnehmen, die es aber selbst so nötig hat im Winter.