Warning: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, no array or string given in /home3/linda/public_html/aktionstreunerhunde.nl/wp-includes/class-wp-hook.php on line 298
Sowohl Paypal als auch Online Schenken stellen Kosten für jede Spende in Rechnung. Manchmal ist es wirtschaftlicher wenn Sie Ihre Spende per Bank überweisen.
Online spenden mit PayPal

Newsbrief

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Hunde suchen Freunde

Bank: ING Bank in Amsterdam IBAN:NL62INGB 0004011891 BIC / SWIFT-Code: INGBNL2A. Stichting ActieZwerfhonden Zonnemaire, Holland

Tollwut/Rabiës

Neben verschiedene (Religieuze) misbehauptungen und zu wenig korrekte Informationen sind Unwissenheit und ein ungegrundete Angst für Hunden oft auch ein Anlass warum Strassenhunden getötet und /oder misshandelt werden. Vor allem ist der Angst für Tollwut (Rabbis) tief eingewurzelt in der Türkei.

Aber, Angst ist ein schlechter Ratgeber und Angst darf niemals der Anlass ein lebendes Wesen zu toten oder zu mishandlen sein.

Der WHO (Welt Gesundheits- Organisation) hat diese folgende Gegeben publiziert über Tollwut in der Türkei.

Klicken sie auf einer Bild so das sie die Ware grosse sehen

 

 

Aus die hier obenstehende Tabelle sieht man das Tollwut immer noch da ist in der Türkei und das da ja auch mit Tollwut infizierte Hunden angetroffen sind.

Aber die Zahl der infizierte Hunden, gegen die Zahl der Strassenhunden ist so niedrig, das der große Angst für Infizierung keinen Grund hat. Zum vergleich hierunter ein Tabel für ganz Europa.

 

Was ist Tollwut:

Tollwut ist eine Viruskrankheit die durch die Spucke von infizierten Tieren ubergebracht wird. Der grossten Überbringer des Virus ist momentan die Fledermaus. Das Virus fresst das Nervensystem an was Lahmung und schliessig den Tod zum folge hat. Ein Tier kann schon mal Träger sein, bevor die Symptome der Krankheit zu sehen sind. Das Virus kann aber nur in den Aktiven Fasen, wenn also das Tier schon die Symptome hat, übergebracht werden.

Die Symptome sind;

-Ubermassige Spuckeproduzierung

-Verhaltungsveranderungen

-Lahmungen

 

Im Algemeinen werden den Strassenhunden die gefangen werden zeitens die NEUTER/RELEASE Kampangnes, gegen die Tollwut geimpft vordem die wieder zurückgesetzt werden. Schon wieder eine Anlass für das NEUTER/RELEASE Programm.

Das impfen der Haustieren gegen Tollwut ist in Landen wo das Virus noch immer tätig ist, notwendig. Auch die Strassentiere sollten geïmpft werden, da dies die einzige Methode ist Tollwut auszurotten unter die Population von Strassenhunden und so auch den Mensch zu schützen für infekzierung.

Auch wenn Tollwut meistens vorkommt unter die Tieren in den Natur, ist es ratsam alle Hunde zu impfen gegen Tollwut, so das sie, wenn sie in beruhrung kommen mit zum Beispiel ein infekzierte Fledermaus oder Fuchs, nicht infiziert werden können und so also auch nicht den Mensch infizieren können. Impfen ist also die einzigste Methode zu einer Tollwut-Freien Strassenhunden Population zu bekommen.

Für Menschen ist Heilung möglich solange das Virus die Nervenbahnen noch nicht erreicht hat; werden sie also gebissen durch ein Tier wovon die Vermutung besteht das es mit Tollwut infekzierte ist, gehen sie unverweilt zum Behandlung einer Arzt.